Der Räuber Hotzenplotz

Seitdem die Großmutter ihre neue Kaffemühle hat trinkt sie doppelt so viel Kaffee wie früher. Denn bei jedem Mahlen spielt sie ihr Lieblingslied: „Alles neu, macht der Mai.“ Und so machte es gleich doppelt so viel Spaß wie früher.     „Her mit dem Ding da!“...

Suppe, satt, es war einmal

Kristina Anders erzählt in diesem wundervoll illustrierten Bilderbuch wie der Wolf zum Hund wurde.   Wie das geschah? Dazu braucht es den Zauber der „drei mächtigen Worte“, und die hat die uralte Großmutter, zum Glück, der kleinen Mathilda verraten.  ...

Hörbe mit dem großen Hut

Kennt ihr das? Ihr sitzt an einem schönen Sommertag in der Sonne und solltet eigentlich arbeiten. Bäh! Wie viel Spaß macht das denn? Genau dasselbe denkt sich der kleine Hutzelmann Hörbe und beschließt, die Marmelade Marmelade sein zu lassen und stattdessen lieber auf...

Der Krieg der Knöpfe

Ich war mir zuerst nicht sicher ob ich dieses Buch hier teilen soll. Denn seine Sprache ist heftig derb und am Schluss werden alle Kinder von ihren Vätern verprügelt. Also schwarze Pädagogik ältester Schule.     Aber dann wurden mir zwei Dinge bewusst....

Das doppelte Lottchen

Doppelgänger üben seit jeher eine große Faszination auf die Menschen aus, denn sie berühren unsere ureigensten Themen wie Individualität und Einzigartigkeit jedes einzelnen von uns. Darum werden sie von Künstlern gerne als Projektionsfläche genützt um sich mit diesen...

Das fliegende Klassenzimmer

Ich habe jetzt so oft gelesen, dass dieses Buch nicht mehr zeitgemäß ist. Dass es kitschig ist, voll an unverständlichen Wörtern und daher schwer verständlich. Aber ist das wirklich so? Nun, die Antwort lautet wie immer Ja und Nein.   Es stimmt, das Umfeld in dem...

Fahrenheit 451

Ein Großteil der Bücher, die sich mit der Zukunft beschäftigen, ist ein Fall für die Kuriositätenkiste. Egal ob Jules Verne über einen Heißluftballonflug zum Mond räsoniert oder Isaac Asimov von einer Welt voller Roboter. Aber abseits dieser Abenteuergeschichten gibt...

East End, West End und dazwischen Maniac Magee

Es ist wunderbar, wie Sprache auf uns wirken kann, wenn sich der Autor Mühe gibt. Wenn er es schafft, tief in das Leben der Figuren einzutauchen und aus ihrer Sicht heraus die Welt zu schildern. „Die Geschichte eines Kindes ist ein Teil Tatsachen, zwei Teile Legende...

Die Unsterblichen

Auf leisen Sohlen kommt diese Geschichte daher. Babbitt beginnt mit einer poetischen Sprache, die selten geworden ist. Vor allem in der Kinderliteratur.   „Die erste Woche des August hängt an der äußersten Spitze des Sommers, der Spitze eines fortwährenden...

Schluckauf im Hühnerstall

„Die Sonne geht nicht mehr auf. Die Sonne wird nie mehr aufgehen. Wir werden in ewiger Finsterniss verzweifeln! Denn Tocke kräht nicht mehr!“ Wer Tocke ist? Den kennt ihr nicht? Na, Tocke, der schönste Hahn in ganz Sprättorp. Mit seinen dreiundzwanzig prächtigen...

Otfried Preußler

Schon die Eltern O. Preußlers waren Lehrer. Deshalb verwundert es nicht, dass er später auch diesen Weg einschlug. Zuerst als Volksschullehrer, später dann als Direktor der nach ihm benannten Schule in Stephanskirchen. Ab seinem dreißigsten Lebensjahr unterrichtete er...

Hüter der Erinnerung

Ein Jugendbuch? Ich weiß nicht, ob ich das Buch einem Jugendlichen in die Hand geben würde. Vielleicht, wenn er im Kopf schon sehr weit ist. Denn ein Jugendbuch ist es nur in Bezug auf die einfache Sprache, in der es geschrieben wurde. Doch die Geschichte berührt...